Ein weiterer Teilespender: MAN SL 202 ex Weimar

Während die Pendants vom Typ Mercedes-Benz O 405 noch zahlreich im Straßenverkehr vertreten sind, gehören die MAN SL 202 im Jahr 2015 bereits zu den absoluten Raritäten. Entsprechend schwierig gestaltet sich die Suche nach Ersatzteilen, da sich schlicht kaum mehr Fahrzeuge im Einsatz befinden – bezogen auf die Wagen der Stadtwerke Bayreuth stellt unser Wagen 16 sogar seit 2010 das letzte noch existente Fahrzeug überhaupt dar. Um jedoch endlich mit der Sanierung unseres Wagen 16 anfangen zu können, wofür einige Bauteile notwendig sind, die entweder neu beschafft oder in gutem gebrauchten Zustand vorliegen müssen, kam uns der ehemalige Wagen 160 der Verkehrsbetriebe Weimar genau zum richtigen Zeitpunkt in die Quere. Das Fahrzeug wurde im Januar 1992 in Dienst gestellt und ist damit ein gutes Jahr jünger als unser SL 202. Abgesehen von bestimmten Details, die durch den Erstbesitzer geordert wurden, wie z.B. der Einbau des MAN-Motors D2866 UH in der Ausführung mit 241 PS in Kombination mit dem ZF-Getriebe 5HP-500 sowie einer KRÜGER-Matrix statt der damals noch üblicheren Rollbandanlage, entspricht der Wagen im großen und Ganzen unserem Wagen 16.

Nach seiner Ausmusterung in Weimar im Jahr 2003 gelangte der Bus an einen Händler und Busbetrieb aus Neusorg, wo er wenige Wochen im Einsatz war, bevor die Abgabe an ein Mitterteicher Unternehmen erfolgte. Dort stand der Bus dann schließlich bis Januar 2015 im Einsatz und wurde ausgesondert, um einem neueren Kombibus Platz zu machen. Nach kurzer Überlegung entschieden wir uns, den Wagen zu übernehmen. Er soll als Teilespender genutzt und anschließend verschrottet werden.